Sasserines Geschichte - Allgemein

Die Geschichte von Sasserine begann vor über 700 Jahren – und zwar nicht als Stadt, sondern als Frau. Die Klerikerin der Wee Jas namens Sasserine empfing eine Vision ihrer Göttin über eine versteckte Bucht, vor der See geschützt durch zwei riesige Klippen, und landeinwärts durch ausgedehnte Sümpfe und Dschungel. Sie folgte ihrer Vision, und ihr Liebhaber Teraknian (einem Anhänger des Kord) und viele ihrer Anhänger begleiteten sie auf der Suche nach diesem Ort, um dort eine Stadt zu gründen. Sie fanden ihn an der westlichen Seite des Amedio Dschungels.

Die meisten Reisenden kommen per Schiff nach Sasserine, da die Überlandrouten von großen Gefahren erfüllt sind. Seeseitig hat Sasserine dem Auge wenig zu bieten; zwei zackige Steinklippen ragen aus der Küstenlinie hervor, die Möwen und Seeschwalben eine Heimat bieten. Dann kommt ein großer Riss in den Blick, dessen Höhe von einer riesigen, Überresten einer zerschmetterten Brücke gekrönt werden. Während man an den langsam verwitternden Steinsäulen, die diese Brücke vor langer Zeit getragen hatten, vorbeisegelt, öffnet sich ein vor Leben strotzender Hafen, der durch Walfang, Handel und Intrigen gekennzeichnet ist. Vor allem der Geruch ist atemberaubend, steigen einem doch die Ausdünstungen von seltenen Gewürzen, der Walindustrie, Rauch und der ca. 15.000 Einwohner in die Nase. Sasserine wurde nach dem Tod ihrer Namengeberin häufig durch die direkten Nachfahren von Teraknian regiert, und dabei jeweils durch die Kirchen von Kord und Wee Jas beraten. Die Stadt wurde im Laufe seiner 700jährigen Geschichte immer wieder angegriffen, sei es von der Scharlachroten Bruderschaft, dem Großen Königreich, den Seeprinzen oder örtlichen Stämmen von Riesen und Bullywugs. Im Jahr 480 AZ regierte Orren Teraknian die Stadt. Unter seiner Ägide wurde die Kirche Wee Jas aller Macht beraubt, als ihre treuen Anhänger durch falsche Anschuldigungen der Teufelsanbetung verdächtigt, eingesperrt und sogar getötet wurden. Im selben Jahr erlangten die Seeprinzen die Herrschaft über Sasserine, da sie versprachen, Orrens grausame Herrschaft zu beenden. Danach beherrschten sie die Stadt für über 100 Jahre, in denen sie alles daran setzen, den Hafen und die Stadt geheim zu halten und alles Wissen darüber aus der Welt zu tilgen. Schließlich gelang es der Scharlachroten Bruderschaft im Jahr 584 AZ fast alle Seeprinzen zu ermorden. In den Tumulten, die sich daraufhin ergaben, wurden die Statthalter der Seeprinzen innerhalb von zwei Wochen aus Sasserine verjagt. In dem Jahrzehnt seit der Befreiung Sasserines haben dessen Einwohner alles getan, die Stadt mit erstaunlichem Eifer wieder aufzubauen, doch die Projekte, die Marine zu alter Größe zu führen, Handelsrouten nach Norden zu etablieren und den Riss zwischen den Kirchen des Kord und der Wee Jas zu heilen, sind noch nicht abgeschlossen.

Sasserines Geschichte - Allgemein

Adventures in Sasserine headrevolution