Vanthus Vanderboren

Description:

Sohn von Verik und Larissa Vanderboren, Bruder von Lavinia. Er und Lavinia standen sich als Kinder sehr nahe. Nachdem ein Streich sehr übel daneben gegangen war, wurde er zu Strafe auf eine Plantage geschickt, wo er durch harte Arbeit zu einem aufrechten Mann heranwachsen sollte. 593 AZ kehrte er zurück und lebte mit Lavinia wieder im Haus der Eltern, doch hatte er sich zum Nachteil verändert – schlief tagsüber, um sich nachts mit zweifelhafter Gesellschaft abzugeben. Schlussendlich zog er zu seiner Geliebten, Brissa Santos, im Azur-Distrikt.

Nach dem tragischen Tod von Verik und Larissa Vanderboren kam er für eine Woche zurücke in das Anwesen, doch blieb er nur für eine Woche – er war noch zynischer geworden und hatten einen morbiden Zug an sich, der Lavinia erschreckte.

Tatsächlich lebte Vanthus nicht nur mit Brissa zusammen, sondern betrog sie auch mit Rowyn Kellani, der Führerin der Lotusdrachen – einer gefährlichen Diebes- und Schmugglergilde. Um sich den Respekt von Rowyn zu verdienen, und sich in die Lotusdrachen einzukaufen, wollte er das Erbe seiner Eltern antreten. Er hatte ihnen nie verziehen, dass sie ihn weggegeben hatten, und dieses Erlebnisse haben eine ungute Entwicklung in Gang gesetzt, die einen stillen Hass auf sie angefacht hatten. So schmuggelte er einige Fasser Waltran auf das neue Schiff seiner Eltern und sorgte dafür, dass sich dieses entzündete, als Verik und Larissa Vanderboren damit auf ihrer Jungfernfahrt waren. Die Eltern starben, doch hatten sie in ihrem Testament nicht den ältesten Vanthus, sondern Lavinia zur Alleinerbin gemacht.

Vanthus raubte daraufhin die Vanderboren-Kammer auf Schloss Teraknian aus und kaufte sich so in die Lotusdrachen ein. Mehrere Angriffe auf die Helden schlugen fehl. Der letzte bekannte Aufenthalt war in der Krakenbucht, wo er – bewusst oder unbewusst – eine Chaosperle auslöste, die die gesamte Krakenbucht mit ihrer Chaosenergie überschwemtte. Seitdem wurde er nicht mehr gesehen.

Bio:

Vanthus Vanderboren

Adventures in Sasserine headrevolution